Blog & Wissenswertes

07/12/2020

Das Markersignal

Die Vorteile auf einen Blick:
- punktgenaues belohnen möglich
- effizienteres Training
- effektive Verhaltensveränderungen
- ruft gute Emotionen hervor

Ein Markersignal erlernt dein Hund über die sogenannte klassische Konditionierung, also der Reiz - Reiz Verknüpfung.
Doch was ist ein konditionierter Reiz?
Ein konditionierter Stimulus ist ein Reiz, der durch Lernen entstanden ist und eine konditionierte Reaktion / einen konditionierten Reflex auslöst. Das Tier hat mit diesem Stimulus nun eine Erwartung verknüpft.
Beispiel der Clicker.
Ein erst nichtssagendes Geräusch wird mit einer Belohnung verknüpft.
Der Hund lernt, dass das Geräusch des Clickers Futter ankündigt. Nach wenigen Wiederholungen hat der Hund durch assoziatives Lernen eine Verbindung hergestellt. Alleine das Geräusch des Clickers ruft nun positive und erwartungsvolle Emotionen beim Hund hervor. Anstelle des Clickers können wir hier auch ein Markerwort nehmen.

Die goldenen Regeln? 
- nach dem Markersignal wird immer belohnt
- erst markern dann zur Belohnung greifen

Mit dem Markersignal können wir unserem Hund nicht nur punktgenau mitteilen wann er etwas richtig gemacht hat, es hat auch einen essentiellen Bestandteil in der Verhaltenstherapie.

©Hundeschule Unique Dogs

Admin - 11:35:22 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.